AktuellesAktuellesHPSchwerpunkttreffenUncategorized

Digitale Konferenz: Corona Vaccine – Impact of Nanotechnology

Das Schwerpunkttreffen wird am 24. November als digitale Konferenz abgehalten.

Ein Virus von der Grösse von wenigen Nanometern lähmt die ganze Welt. Biotech- und Pharmaunternehmen arbeiten mit Hochdruck an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen das neue Coronavirus Sars-CoV-2, angetrieben von Fördergeldern und den Erwartungen der Regierungen weltweit. Mit der von NINa SH organisierten Veranstaltung „Corona Vaccine – Impact of Nanotechnology“ möchten wir Sie über aktuelle Aktivitäten und Forschungen aus Wissenschaft und Industrie im Querschnittsbereich der Bio- und Nanotechnologie in der Impfstoffentwicklung informieren.

Die Vorträge sind jeweils 25 Minuten lang und im Anschluss besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, den Referenten Fragen zu stellen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung erforderlich.

Programm

Datum: 24. November 2020, Beginn: 14 Uhr

14:00 CET
Begrüßung
Prof. Dr. Franz Faupel,
Lehrstuhl für Materialverbunde, Christian-Albrechts-Universität / Vorstandsvorsitzender der Norddeutschen Initiative Nanotechnologie Schleswig-Holstein e.V.

14:05 CET
Impfstoffentwicklung – was ist daran nano?
Prof. Dr. Regina Scherließ,
Pharmazeutisches Institut, Christian-Albrechts-Universität /
Norddeutschen Initiative Nanotechnologie Schleswig Holstein e.V.

14:35 CET
Challenges in Engineering Therapeutic Antibodies
Prof. Dr. Matthias Peipp,
Sektion für Stammzell- und Immuntherapie, UKSH

15:05 CET
Nachweis von SARS-CoV-2-Infektionen mittels einer Kombination von Virus- und Antikörperanalyse auf einer Point-of-Care-Biochip-Plattform
Lars Blohm,
Campton Diagnostics

15:35 CET
Covid-19, mikrobielle Herstellungsmöglichkeiten für Impfstoffe und Behandlungen
Dr. Thilo Kamphausen,
Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG

16:05 CET
Zusammenfassung und Ende der Veranstaltung

Kontakt

Dr. Christian Ohrt, NINa SH
Telefon: +49 431 880-6245
E-Mail: ohrt@nina-sh.de

Organisation

Digital Conferencing