Über NINa SH e.V.

Ziel der Norddeutschen Initiative Nanotechnologie Schleswig-Holstein e.V., kurz NINa SH e.V., ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung insbesondere auf dem Gebiet der Nanotechnologie und angrenzender Technologiebereiche in Schleswig-Holstein durch Vernetzung der Akteure in Schleswig-Holstein mit den Akteuren aus allen nördlichen Bundesländern und den Ostseeanrainerstaaten.

Die NINa SH e.V. wurde im August 2013 gegründet. Sie führt die Aktivitäten der Norddeutschen Initiative Nanomaterialien (NINa) fort, die von der Innovationsstiftung Schleswig-Holstein (ISH) getragen wurde. Mit der Auflösung der ISH bot sich die Vereinsgründung an, die eine langfristige Fortsetzung der Arbeiten von NINa sichert und die Möglichkeit schafft, die Aktivitäten auf die gesamte Nanotechnologie und alle norddeutschen Bundesländer sowie den Ostseeraum auszuweiten.

Im Rahmen der NINa SH e.V. tauschen wissenschaftliche Arbeitsgruppen, Unternehmen, Politik und Verbände regelmäßig ihre neuesten Erkenntnisse und Erfahrungen aus, knüpfen Kontakte und entwickeln gemeinsam innovative Ideen und Strategien im Bereich der Nanotechnologie.

Darüber hinaus ist es ein Ziel des Vereins, ein überregionales Kompetenznetzwerk zwischen Akteuren der Nanotechnologie aus allen nördlichen Bundesländern und den Ostseeanrainerstaaten aufzubauen.

Werden auch Sie Mitglied der NINa SH e.V. und profitieren Sie von den vielfältigen Angeboten und Kompetenzen der Initiative.

Die Ziele und Aktivitäten des Vereins finden Sie im Detail in der Vereinssatzung.

NINa SH e.V. freut sich auf Sie!

Der Vorstand der Norddeutschen Initiative Nanotechnologie Schleswig-Holstein e.V.

Vorstand der NINa SH e.V.
(v.l.) Olaf Jacobs (FH Lübeck), Jens Urny, Werner Kässens (Wissenschaftszentrum Kiel), Franz Faupel (CAU Kiel), Joachim Bergmann (WTSH), Rainer Döhl-Oelze (GITZ) und Eckhard Quandt (CAU Kiel), (c) Schimmelpfennig/CAU