22. Schwerpunkttreffen: Organische Nanotechnologie – von schaltbaren Molekülen zu Membranen

Das 22. Schwerpunkttreffen der Norddeutschen Initiative Nanotechnologie Schleswig-Holstein e.V. (NINa SH e.V.) findet zum Thema “Organische Nanotechnologie – von schaltbaren Molekülen zu Membranen” am 27. März gemeinsam mit dem von der DFG geförderten Sonderforschungsbereich „Funktion durch Schalten“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt.

▶ Einladung als PDF

▶ Zur Anmeldung

Die Miniaturisierung von Funktionseinheiten bis zur Nanoskala hat in vielen Bereichen zu einer beispiellosen Effizienzsteigerung geführt. Darüber hinaus erschließen sich, vor allem auf der molekularen Ebene, ganz neue Anwendungsmöglichkeiten, die bislang nicht zugänglich waren. Die Beiträge zum nächsten Schwerpunkttreffen reichen von der Anwendung molekularer Schalter für die medizinische Bildgebung, über flexible Solarzellen und Flüssigkeitskristall-gesteuerte Fenster, bis zur Herstellung von Membranen mit kontrollierter Porengröße.

Als Gastgeber konnte Prof. Dr. Rainer Herges gewonnen werden, der Sprecher des Sonderforschungsbereichs SFB 677 “Funktion durch Schalten” ist. Im Anschluß an das Treffen besteht die Gelegenheit, das Otto Diels-Institut für Organische Chemie, das Professor Herges leitet, an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu besichtigen.

Die Veranstaltung findet von 14.00 bis 17.15 Uhr im Max-Eyth-Hörsaal (Max-Eyth-Str. 6) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel statt.
Eine Wegbeschreibung zum Max-Eyth-Hörsaal finden Sie unter https://goo.gl/maps/VQpY0 .
Parkmöglichkeiten finden Sie in der Kuhnkestraße https://goo.gl/maps/VQpY0 .

▶ Zur Anmeldung

Im Anschluss an das Schwerpunktreffen findet um 17.30 Uhr eine Mitgilederversammlung von NINa SH e.V. statt, zu der auch Interessenten, die dem Verein beitreten möchten, herzlich eingeladen sind.

Tragen Sie sich in den E-Mail-Verteiler ein damit Sie stets über die Aktivitäten von NINa informiert sind.