Absage/Verschiebung der Veranstaltung: Nano Meets Medicine

Mit Bedauern müssen wir die Veranstaltung leider verschieben. Sehr gerne hätten wir Sie im Audimax der Universität Lübeck begrüßt.

Aus unserer Sicht ist die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung mit dem neuen Corona-Virus sehr gering, aber nach Rücksprache mit der Universitätsleitung und dem Gesundheitsamt sehen wir uns in der Pflicht die Veranstaltung zu verschieben.
Es handelt sich hierbei um eine rein präventive Maßnahme, um die Behörden und Gesundheitsämter in ihren großen Bemühungen zur Eindämmung des neuen Corona-Virus zu unterstützen. Die Veranstaltung wird nicht generell abgesagt, sie wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Wir bitten Sie um Verständnis und hoffen, Sie schon bald unter anderen Umständen wieder begrüßen zu können.

Nano Meets Medicine

Die Einsatzmöglichkeiten von Nanotechnologie in Therapie und molekularer Diagnostik sind vielfältig und reichen von der Tumortherapie über die Infektionsdiagnostik und Bildgebung mit magnetischen Nanopartikeln bis hin zur Immunmodulation.
Am Themenabend Nano Meets Medicine informieren ExpertInnen über aktuelle Themen in der Nanotechnologie mit Bezug zur Medizin. Der Abend gibt Gelegenheit zum Dialog zwischen den Fachleuten der unterschiedlichen Disziplinen und zum Auffinden gemeinsamer Entwicklungsmöglichkeiten.

Das Schwerpunkttreffen Nano Meets Medicine ist eine Kooperation des Instituts für Medizintechnik der Universität zu Lübeck, der NINa SH e.V. und dem Life Science Nord e.V. Durch den Abend führt Prof. Thorsten M. Buzug, Direktor des Instituts für Medizintechnik an der Universität zu Lübeck.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm (Pdf)

13:00 Begrüßung
Prof. Dr. Thorsten M. Buzug,
Institut für Medizintechnik, Universität zu Lübeck

Prof. Dr. Franz Faupel,
Institut für Materialwissenschaft, Christian-Albrechts-Universität,
1. Vorsitzender der Norddeutschen Initiative Nanotechnologie Schleswig-Holstein

13:15 Magnetische Nanopartikel in der Diagnostik und Therapie
Prof. Dr. Thorsten M. Buzug,
Institut für Medizintechnik, Universität zu Lübeck

13:45 SPIONs und Quantum Dots für medizinische Bildgebung und Drug Delivery
Prof. Dr. Horst Weller,
Institut für Physikalische Chemie, Universität Hamburg
Zentrum für Angewandte Nanotechnologie CAN, Fraunhofer IAP

14:15 Nanopartikel in der kardiovaskulären Medizin
Prof. Dr. med. Stephan Ensminger MA DPhil.,
Direktor Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie, UKSH

14:45 Kaffeepause

15:15 Die Anwendung funktionalisierter Partikel in den Biowissenschaften
Dr. Henrik Teller, micromod Partikeltechnologie GmbH

15:45 Neue Daten, neue Erkenntnisse: neue Wege für das In-vivo-Tracking
Herr Marc Jopek, Axiom insights GmbH

16:15 Diskussionsrunde bei Kaffee und Kuchen

16:45 Führung: Laboratorien des Instituts für Medizintechnik, Universität zu Lübeck

Kontakt

Dr. Christian Ohrt, NINa SH
Telefon: 0431 880-6245
E-Mail: ohrt@nina-sh.de