Kategorie-Archiv: Workshop

Kooperation international: CAU empfängt Delegation aus Kobe

Vom 17. bis 19. September besuchte eine wissenschaftliche Delegation der KU unter Leitung der Vizepräsidenten Professor Noriyuki Inoue und Professor Masahiko Yoshii die CAU. Organisiert wurde ein Teil des Programms vom Forschungsschwerpunkt Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS). Dabei unterstützte die Norddeutsche Initiative Nanotechnologie (NINa-SH).
Kooperation international: CAU empfängt Delegation aus Kobe weiterlesen

Gemeinsam in die Zukunft: Rückblick Parlamentarischer Abend

Die Norddeutsche Initiative Nanotechnologie Schleswig-Holstein (NINa SH) lud am 19.07.2017 zum interdisziplinären Netzwerkabend. Es herrschte unter den hochrangigen Vertretern von Politik, Wirtschaft und Forschung Einigkeit: Die Nanotechnologie ist für die Zukunftsfähigkeit Schleswig-Holsteins von enormer Bedeutung. Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist die effektive Koordination der Innovationstätigkeiten im Land.

Professor Dr. Franz Faupel, Vorstandsvorsitzender der NINa SH, findet klare Worte: „Die Nanotechnologie gehört weltweit zu den wichtigsten Zukunftstechnologien, bei der Schleswig-Holstein den Anschluss nicht verpassen darf. In dem rauen globalen Wettbewerb kann das Land nur bestehen, wenn es die Akteure im Bereich der Nanotechnologie untereinander und mit dem gesamten baltischen Raum effektiv vernetzt.“
Die Akteure selbst sehen das genauso, wie die rege Teilnahme an der Veranstaltung verdeutlicht. Dr. Christian Ohrt ist zufrieden: „Die hohe Teilnehmerzahl am Parlamentarischen Abend zeigt wie lebendig das Netzwerk ist.“
Das Programm des Abends entsprach der Vielseitigkeit der Nanotechnologie: Hochrangige Experten referierten über verschiedenste wissenschaftliche Forschungsansätze, über die wirtschaftliche Verwertung des Know-Hows, bis hin zur politischen Vision der Landesentwicklung.
Der Technologie-Referatsleiter Wolfgang-Dieter Glanz des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus bekundete in der Podiumsdiskussion mit Professor Faupel, dass die Politik die Bedeutung der Nanotechnologie für das Land erkannt hat und entsprechend großes Interesse daran hat, günstige Bedingungen für die weitere Entwicklung des Sektors zu schaffen.

Podiumsdiskussion_Faupel-Glanz

Neben den informativen Vorträgen folgten beim abschließenden Netzwerkabend auch konkrete Taten. Der rege Dialog zwischen den Vertretern von Politik, Wirtschaft und Forschung verdeutlichte das Interesse am Austausch und rundete die gelungen Veranstaltung als weiterer Schritt der interdisziplinären Vernetzung der schleswig-holsteinischen Nanoszene ab.

Bilateraler Kobe-Kiel Workshop “Nanoscience and Technology”

Am 18. September berichten ausgewiesene Experten der Kobe University und der CAU Kiel über ihre Forschung. In zwei Sessions werden die Felder der Nanotechnologie und der bilateralen, internationalen Zusammenarbeit beleuchtet. Der „Bilateral Kobe-Kiel Workshop“ findet im International Center der CAU statt, bei dem die Norddeutschen Initiative Nanotechnologie Schleswig-Holstein (NINa e.V.) und KiNSIS Mitveranstalter sind.

Sie sind herzlich eingeladen an dem Workshop teilzunehmen. Die Registrierung ist unter diesem Link über die Kobe University möglich.

Das Poster zur Veranstaltung

Das Programm für den Tag

Nano Surface & Interface Science – Regionale Stärken und Anwendungen in der Medizintechnik

Die Kieler Wirtschaftsförderung (KiWi GmbH), Kiel Nano, Surface and Interface Science (KiNSIS), NINa SH e.V. und die WTSH GmbH laden Sie am 06. Oktober 2016 herzlich ein zu der Veranstaltung „Nano Surface & Interface Science – Regionale Stärken und Anwendungen in der Medizintechnik“.
Nano Surface & Interface Science – Regionale Stärken und Anwendungen in der Medizintechnik weiterlesen

Workshop „Chancen und Folgen der Nanotechnologie“

Veranstalter: WTSH GmbH in Kooperation mit der IHK zu Kiel und NINa

gefördert durch das Interreg IVB Technet_nano Programm

Veranstaltungsort:

WTSH GmbH – im Haus der Wirtschaft
Bergstraße 2
24103 Kiel

Vorträge:


Prof. Dr. Anja Steffen-Heins, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
„Nanostrukturen für Lebensmittel und Bedarfsgegenstände“


Prof. Dr. Rainer Adelung, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
„Praxisbeispiele aus der Materialentwicklung –
Nanomaterialien in der Industrie“


Dr. Claudia Bielfeldt, BUND Schleswig-Holstein, Kiel
„Auswirkungen von Nanomaterialien auf Umwelt
und Gesundheit“


Prof. Dr. Helmut Erdmann, FH Flensburg
„Nanotechnologie in der Biologie und Biotechnologie“


Prof. Dr. Franz Faupel, NINa, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
„Wissenschaftliche Einordnung der Nanotechnologie“


▶ Einladung als PDF
▶ Zum Veranstaltungsarchiv

2. Workshop Nanomaterialien in Norddeutschland

Programmkomitee:
Prof. Faupel (CAU zu Kiel)
Prof. Schulte (TU Hamburg-Harburg)
Dr. Zeysing (Ormecon International)
Veranstaltungsort:

Hotel Waldschlösschen
Kolonnenweg 152
24837 Schleswig

Aus dem Programm des Workshops:

Ziel des Workshops ist es, die in Norddeutschland (Hamburg, Schleswig-Holstein, nördliches Niedersachsen am Rand von Hamburg) im Bereich der Nanomaterialien tätigen Firmen und Forschungsinstitutionen zusammen zu bringen. Die Teilnehmer sollen Gelegenheit erhalten, sich kennen zu lernen, wissenschaftliche und technische (praktische) Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig auf Probleme sowie auf ihre jeweilige spezielle Leistungsfähigkeit aufmerksam zu machen. Dadurch sollen Synergien zwischen einzelnen Akteuren gefunden werden, so dass gegenseitige Unterstützung und darauf aufbauend schließlich auch gemeinsame größere Projekte entstehen können.
Zu diesem Zweck soll der 2. Workshop wieder ein Forum sein, auf dem zwangloser als sonst üblich vorgetragen und diskutiert werden kann. Nach den einzelnen Vorträgen soll genug Zeit zur Diskussion bestehen, abends sollen sich zwanglos kleinere und größere Gruppen bilden können.

▶ Einladung als PDF
▶ Veranstaltungsarchiv

1. Workshop Nanomaterialien in Norddeutschland

Programmkomitee:
Prof. Faupel (CAU zu Kiel)
Prof. Schulte (TU Hamburg-Harburg)
Dr. Weßling (Ormecon International)
Veranstaltungsort:

Hotel Waldschlösschen
Kolonnenweg 152
24837 Schleswig

Aus dem Programm des Workshops:

Ziel des Workshops ist es, die in Norddeutschland (Hamburg – Schleswig-Holstein – nördliches Niedersachsen am Rand von Hamburg) im Bereich der Nanomaterialien tätigen Firmen und Forschungsinstitutionen zusammen zu bringen. Die Mitarbeiter sollen Gelegenheit erhalten, sich kennen zu lernen, wissenschaftliche und technische (praktische)Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig auf Probleme sowie auf ihre jeweilige spezielle Leistungsfähigkeit aufmerksam zu machen. Dadurch sollen Synergien zwischen
einzelnen Akteuren gefunden werden, so dass gegenseitige Unterstützung und darauf aufbauend schließlich auch gemeinsame größere Projekte entstehen können.
Zu diesem Zweck soll der Workshop ein Forum sein, auf dem zwangloser als sonst üblich vorgetragen und diskutiert werden kann. Nach den einzelnen Vorträgen soll genug Zeit zur Diskussion bestehen, abends sollen sich zwanglos kleinere und größere Gruppen bilden können.

▶ Einladung als PDF
▶ Veranstaltungsarchiv